CML-Phasen

Das Fortschreiten der CML wird in drei Phasen beschrieben. Für die Bestimmung der einzelnen Phasen ist die Anzahl der weißen Blutkörperchen und der Schweregrad der Symptome maßgeblich. Einige der weißen Blutkörperchen reifen überhaupt nie – sie werden Blasten genannt. Der Prozentanteil dieser Blastenzellen wird zudem verwendet, um zwischen den verschiedenen Phasen der CML zu unterscheiden.  

Bei den meisten Patienten ist ein mehrstufiger Verlauf der CML von der chronischen über die akzelerierte Phase zur Blastenkrise zu beobachten. Die überwiegende Mehrzahl der Patienten befindet sich bei Diagnosestellung in der chronischen Phase der Erkrankung. Die Angaben zur Dauer beziehen sich auf die unbehandelte CML.

 

 





Chronische Phase

Akzelerierte Phase

Blastenkrise

< 15% abnorme weiße Blutkörperchen in Blut und Knochenmark

15% bis 30% abnorme weiße Blutkörperchen in Blut und Knochenmark

mehr als 30% abnorme weiße Blutkörperchen in Blut und Knochenmark

dauert unbehandelt 4 bis 5 Jahre

dauert unbehandelt 6 Monate bis 1 Jahr

dauert unbehandelt 6 Monate bis 1 Jahr

Vermehrte Bildung von weißen Blutzellen mit guter Differenzierung

Verminderung der Blutblättchen unter 100.000/µl (nicht therapiebedingt) oder zunehmende Vermehrung der Blutplättchen

Infiltrate von Leukämiezellen außerhalb von Milz oder Lymphknoten

 

Zunehmende Vergrösserung der Milz und steigende Zahlen der weissen Blutkörperchen trotz laufender Therapie

 

keine oder milde Symptome

gesteigerte Müdigkeit

schwere Müdigkeit

 

Appetitverlust

Fieber

 

starke Neigung zu Hämatomen (blaue Flecken)

gesteigerte Unterleibsbeschwerden